HPS Ausbildung 2018/2019

Ablauf der Fachausbildung Pflicht Empfohlen Die Fachausbildung in Kürze Beruf: Dipl. Manuelle Lymphdrainage-TherapeutIn HPS Voraussetzungen: •• Bei Abschluss der Ausbildung 22 Jahre •• keine medizinischen Vorkenntnisse notwendig Entspricht z.B. den Richtlinien von: ASCA, EMR Ausbildungsdauer: •• 1,5 Jahre: 20% Auslastung •• 2 Jahre: 15% Auslastung Manuelle Lymphdrainage mit anschliessender Registrierung bei z. B. ASCA und EMR Entsorgt, entgiftet, entspannt Blutbahnen? Überall bestens bekannt. Meri­ diane, diese anderen Bahnen? Zumindest vertrauen wir darauf, dass es sie gibt. Lymph- gefässe? Naja, schon mal gehört. Dabei leistet das Lymphsystem Unerhörtes: Es räumt auf, reinigt, entgiftet. Entsorgt grosse Moleküle, auch Bakterien, alles, was der Kör- per nicht braucht, ihm oft sogar schadet, und bildet Abwehrzellen für das Immunsystem. Die Lymphdrainage, diese sanfte und rhythmi- sche Massageart, wählen Sie als Alleintherapie oder in Kombination mit anderen Massage- Praktiken. Bei Verletzungen, nach Operatio- nen, Sportunfällen. Und weil die Lymphdrai- nage so gut wirkt, wird sie ab und zu schon in der Kosmetik eingesetzt: bei Akne und Tränensäcken zum Beispiel, zur Narbenpflege und bei Ödemen. Bei all dieser schulmedizinischen Wirkung kommt eine weitere hinzu, und auch die schätzen Ihre KlientInnen: Die Lymphdrainage, sie entspannt, und sie beruhigt. Beschreibung S. 159 Manuelle Lymphdrainage WestMed 150 Praxis Fachthemen Im Rahmen des Studiengangs Med. MasseurIn Fachrichtung Berufskompetenzen (Tronc Commun KT) Praktikum 176 Massage-Praktiken MP · Fachausbildung · Manuelle Lymphdrainage

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=