HPS Ausbildung 2018/2019

VERTIEFENDES MODUL Biodynamische Craniosacral-Therapie 1 Im Zentrum stehen die biodynamischen Bereiche wie Fluid-body, Potency, die Mittellinie und Midtide. Diese Bereiche lernen Sie wahrzunehmen und dabei den ganzheitlichen Wechsel (holistic shift) zu unterstützen. Dadurch erhöhen Sie die Wirkung der innewohnenden Behandlungsprozesse. Um diesen Behandlungsprozessen noch mehr Tiefe zu verleihen, nutzen Sie Ihre Haltung und Ihre Präsenz. Wie Sie das immer besser machen, zeigen wir Ihnen in diesem Modul. Ausserdem lernen Sie, wie Sie Craniosacral-Behandlungen von funktionellen bis hin zu biodynamischen Prozessen gestalten. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • die wichtigsten Entwicklungen der Osteopathie und der Craniosacral-Therapie und ihrer Behandlungsansätze verständlich zu erläutern. • das Neutral der KlientIn von Ihrem eigenen Neutral zu unterscheiden und Vertie- fungen wahrzunehmen. • sich mit den Ausdrucksformen der Primären Respiration zu synchronisieren. • subtile Prozesse der verschiedenen Zonen zu differenzieren. • Dynamiken des Flüssigkeitskörpers während der Inhalations- und Exhalationsphase zu erkennen. • Ruhepunkte auf der Ebene des Flüssigkeitskörpers zu begleiten. • den ganzheitlichen Wechsel (holistic shift) zu fördern. • grundsätzliche biodynamische Bereiche wie den Fluid-body, die Potency, die Mittel- linie und die Midtide zu verstehen. Lernstunden 48 davon Präsenzzeit 24 Preis in CHF 696.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: Craniosacral Ergänzung und erforderliche Nachweise für Prüfung myCraniosac- ral. (Gebucht als Cranio Suisse ® -Fortbildung: mind. 110 Std. CST-Ausbildung oder anerkanntes CST-Diplom) Mitbringen: Bequeme Kleidung, Haus- schuhe, Schreibzeug, Leintuch und eigene Decke VERTIEFENDES MODUL Chinesische Arzneimittel: Klassiker Die Medizin-Klassiker bei uns imWesten sind vielleicht ein paar Jahre alt: Pointiert gesagt sind es die wissenschaftlichen Studien des Vorjahres. Geht es um TCM, gehen wir bei den Klassikern jedoch mehr als 2’000 Jahre zurück: In diesem Modul tauchen wir ein in die Überlegungen, die die Klassiker anstellten; in die Arzneimittel, die sie verwendeten; in die Rezepturen, die sie aus ihnen herstellten. Dies alles wurde von den Klassikern nicht deshalb aufgeschrieben, damit die Arzneimittel und Rezepturen unverändert auf alle Ewigkeiten so angewendet werden. Vielmehr lag der Grund, sie aufzuschreiben, darin: Ärzte und Mediziner sollen eine Grundlage haben, auf der sie variieren können. Die Klassiker bilden somit die Basis, neue Rezepturen zu entdecken und zu erdenken – und so sind sie uns gleichzeitig Offenbarung, Weisheit und Inspiration. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • Chinesische Arzneimittel pathologisch und therapeutisch richtig einzusetzen. • klassische Rezepturen anzugeben und individuell zu variieren. • die klassischen Werke zu erläutern und in die moderne Praxis zu übertragen: Shang Han Lun, Wen Bing Lun, Pi Wei Lun et cetera. • Arzneimitteltherapien für hoch prävalente Krankheitsbilder zu entwickeln. • die klassischen Rezepturen mit Dosierungen und Anpassungen zu verwenden und zu verschreiben. Lernstunden 72 davon Präsenzzeit 36 Preis in CHF 990.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: Eines der vier Module Chine- sische Arzneimittel: Regulie- ren, Umwandeln, Stabilisieren oder Tonisieren V V 203 TCM Naturheilkunde Ayurveda Komplementärtherapie Massage-Praktiken Schulmedizin Berufskompetenzen Infos Anhang Ausgewählte Module Module

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=