HPS Ausbildung 2018/2019

VERTIEFENDES MODUL Coaching: Blockaden & Sabotagemuster lösen Seminar mit Ina Hullmann Es gibt drei Arten von Glaubensmustern, die zu regelrechten unbewussten Sabotageprogrammen werden können: unangenehme Gefühle; schädliche Beziehungsmuster; blockierende Einstellungen. Was ihnen gemeinsam ist: Alle schränken uns ein und verhindern, dass wir unsere Potenziale entfalten – manch- mal gerade dann, wenn wir uns eigentlich auf den Weg der Besserung machen wollen. Das frustriert und verunsichert. Und lässt oft alle Hoffnung schwinden. In diesem Modul lernen Sie erkennen, ob die Probleme Ihrer KlientInnen von sol- chen Sabotagemustern herrühren. Gemeinsam mit Ihren KlientInnen analysieren Sie solche Glaubensmuster. Und schliesslich lernen Sie, wie Sie Ihren KlientInnen helfen, wieder Herr im eigenen Gehirn zu werden, also solche schädlichen Sabo- tagemuster in positive Glaubenssätze zu verwandeln. Im Selbsterfahrungsanteil erkennen Sie eigene Blockaden und Sabotagemuster, und Sie lernen, diese zu lösen. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • blockierende Einstellungen und toxische Emotionen zu lösen. • innere Einstellungen zu optimieren. • systemische Übungen mit Bodenankern durchzuführen. • positive Absichten von Symptomen zu verstehen. • Heilungsprozesse bei Traumata und alten Verletzungen in Gang setzen. Lernstunden 24 davon Präsenzzeit 12 Preis in CHF 600.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: Folgende Module: Coaching: Innere Ordnung schaffen, Coaching: Notfall und Stabi- lisierung, Coaching: Mentale Kraft entfalten, Coaching: Ziele systematisch klären, Coaching: Ressourcen akti- vieren, Coaching: Wirksame Worte wählen EINFÜHRENDES MODUL Craniosacral Einführung Wesentlich für den Erfolg Ihrer Behandlungen sind Ihre Wahrnehmung und Ihre Haltung. Wie und was nehme ich wahr? Das ist zu Beginn die zentrale Frage. Sie werden Ihre Wahrnehmung erweitern und mentale, emotionale und energetische Zustände reflektieren. Jetzt sind Sie bereit für die sanfte Berührung der Craniosacral-Behandlung. Sie erheben Befunde: Mit Hilfe des Tune-In synchronisieren Sie sich mit der Primären Respiration und unterscheiden freie und eingeschränkte Gewebe. Sie nutzen das Neutral und Ihr gründliches Verständnis der Dreh- und Angelpunkte. Und Sie wissen jetzt, wie Sie den Kontakt Raum gebend gestalten – ohne Ihre KlientInnen räumlich, emotional, mental oder energetisch einzuengen. Das Ziel dieses Einführungskurses ist es, dass Sie bereits eine einfache Cranio­ sacral-Grundbehandlung durchführen. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • die Funktionsweise des craniosacralen Systems verständlich zu erklären. • eine ressourcenorientierte Grundhaltung einzunehmen, um die langsamen Körper­ rhythmen zu palpieren. • die Ruhepunkt-Technik an den Füssen einzusetzen. • den Craniosacral-Rhythmus an mehreren Schädelknochen gleichzeitig zu palpieren. • den Ohrzug sanft und wirkungsvoll anzuwenden. • eine Craniosacral-Grundbehandlung durchzuführen. • Craniosacral-Selbsthilfe für sich zu nutzen. Lernstunden 48 davon Präsenzzeit 24 Preis in CHF 650.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: keine, empfohlen sind zwei bis drei erhaltene Craniosac- ral-Behandlungen Mitbringen: Bequeme Kleidung, Hausschuhe, Schreibzeug, Leintuch, eigene Decke und evtl. Fachbücher des Kurslei- ters (Craniosacral-Rhythmus, Craniosacral-Selbstbehand- lung) V E 204 Ausgewählte Module

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=