HPS Ausbildung 2018/2019

VERTIEFENDES MODUL Integrative TCM-Ernährung: Tumorerkrankungen Kurs mit Ruth Rieckmann Lernen Sie, Ihren Krebs-PatientInnen noch besser zu helfen: mit Integrativer TCM-Ernährung. Nach den zwei Tagen dieses Kurses geben Sie Ihren PatientInnen individuell angepasste und zielgerichtete Empfehlungen – basierend auf der Kombination der Vorteile westlicher und chinesischer Diätetik. Einzelne Forscher propagieren ketogene Ernährung als Therapiebaustein gegen metastasierende Krebsformen. Gewinnen Sie einen Einblick in diesen Ansatz, der zwar noch umstritten, aber hochspannend ist. Ausserdem: Helfen Sie Ihren PatientInnen noch besser bei der Prophylaxe und bei der Rückfallprophylaxe. Unsere Nahrung enthält zum Beispiel Inhaltsstoffe, die vor Krebs schützen – aber auch solche, die Krebs fördern. Die wichtigsten dieser Inhaltsstoffe lernen Sie in diesem Kurs kennen und anwenden. Zum Beispiel schützen sekundäre Pflanzenstoffe vor Tumoren, insbesondere vor Tumoren der Verdauungsorgane – und sie lassen sich einfach und unkompliziert in jede Mahlzeit integrieren. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • krebsvorbeugende Ernährungsempfehlungen zu geben. • die Entstehung von Tumorzellen und die Wirkung sekundärer Pflanzenstoffe zu erklären. • den Verlauf von Körpergewicht und Nährstoffversorgung während Therapien einzuschätzen und entsprechende Empfehlungen auszusprechen. • Nebenwirkungen der schulmedizinischen Behandlungen durch integrative TCM- Ernährungsempfehlungen zu lindern. • stoffwechseladaptierte und ketogene Diäten bei Krebs zu bewerten. Lernstunden 24 davon Präsenzzeit 12 Preis in CHF 408.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: ErnährungsberaterIn 5 Ele- mente, Ernährungscoach, Diätistin TCM oder im letzten Drittel der Ausbildung Mitbringen: Ihre Diätetik-Poster, -Bücher und/oder -Scheiben, Ernäh- rungspyramide EINFÜHRENDES MODUL Interaktion & Kommunikation Dieses Modul ist Teil der «Sozialwissenschaftlichen Grundlagen» der OdA KT bzw. Teil von M4 der OdA AM. Wie sieht ein Rahmen aus, in dem Veränderung möglich ist? Wesentlich ist sicher- lich Vertrauen. Dabei zeigt sich: Wie Ihre KlientInnen Ihnen gegenüber Vertrauen aufbauen, hängt auf eine grundlegende Weise von Ihnen ab, nämlich von der Art Ihrer Interaktion und Ihrer Kommunikation. Da ist es sehr hilfreich, verschiedene Kommunikationsstile, -muster und -rollen zu kennen und sie zu reflektieren. Wie lernen Sie, empathisch, verständlich und respektvoll zu interagieren und zu kommunizieren? Ausserdem: Was heisst es, in einem Praxisteam oder in einem Netzwerk zusammenzuarbeiten? Und wie kommunizieren Sie mit Fachpersonen anderer Disziplinen? Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • adressatengerecht und zielorientiert Gespräche zu führen. • die Möglichkeiten der zu behandelnden und Ihrer eigenen Person zu berücksichtigen. • im Bewusstsein Ihrer Rolle und Ihrer Verantwortung gegenüber allen Bezugsperso- nen und im Netzwerk zu kommunizieren und zu handeln. • aktuelle und anerkannte Konzepte von professionellen Beziehungen zu beschrei- ben und umzusetzen. Lernstunden 108 davon Präsenzzeit 36 Preis in CHF 790.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: keine V E 210 Ausgewählte Module

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=