HPS Ausbildung 2018/2019

EINFÜHRENDES MODUL Moxa Schröpfen Narben Moxa ist die Wärmebehandlung mit glühendem Beifuss-Kraut (Artemisia vulgaris) an gezielten Punkten oder Zonen. Beim Schröpfen wird mit Gläsern mit Hilfe von Feuer oder einer Pumpe ein Vakuum erzeugt, welches die lokale Durchblutung verstärkt. Damit kann weit mehr als nur ein akuter Rückenschmerz behandelt werden. Moxa und Schröpfen sind sogenannte physikalische Anwendungen mit hochkarätigem Heileffekt. Narben können Störungen im gesamten Organismus hervorrufen. Narben können mit Massage, Akupunktur oder Soft-Laser häufig erfolgreich entstört werden. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • die Indikationen, Kontraindikationen und Reaktionen für Moxa und Schröpfen zu beurteilen und zu wissen, welche Techniken wann und wie eingesetzt werden. • die Moxatechniken Moxa-Zigarre, -Kegel, -Box, Nabel-Moxa, Nadel-Moxa, Ibuki- Moxa und Okyu (direktes Moxa) sicher anzuwenden. • die Schröpftechniken mit Pumpe und Feuer sicher durchzuführen. • verschiedene Krankheitsbilder mit Moxa und Schröpfen zu behandeln. • Narben für die Behandlung mit Massage, Akupunktur oder Soft-Laser zu beurteilen und entsprechend zu behandeln. Lernstunden 36 davon Präsenzzeit 18 Preis in CHF 459.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: Kenntnisse der Lokalisation der wichtigsten Akupunktur- punkte ist von Vorteil. Mitbringen: Wolldecke und Leintuch EINFÜHRENDES MODUL Naturwissenschaftliche Grundlagen: Biochemie Wer verpackte Lebensmittel kauft, erhält eine Menge Informationen: Wie viel Energie enthalten ist; wie viele Fette, davon ungesättigte. Wie viele Kohlenhyd- rate, Proteine, Ballaststoffe, Mineralien wie Eisen oder Calcium und so weiter. Wie sind diese Stoffe aufgebaut? Welche Eigenschaften haben sie? Was machen sie mit unserem Körper? Warum, zum Beispiel, sind ungesättigte Öle besser für uns und in welcher Hinsicht? Was genau machen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren? Biochemie, das hört sich zwar kompliziert an, und ein Stück weit ist es das sicher- lich auch. Doch Biochemie ist auch überaus spannend und lehrreich. Nicht nur für das Verständnis der Phytotherapie, der Diätetik und der Schulmedizin, sondern für den eigenen Alltag. Lehr- und Lernziele: Sie sind in der Lage • die biochemischen Stoffklassen und ihre wichtigsten Funktionen zu erklären. • biochemische Vorgänge im Körper zu beschreiben. • Querverbindungen zwischen diesen Vorgängen herzustellen. • die erworbenen Kenntnisse in Ihre Ausbildung und Ihren Alltag zu integrieren. • naturheilkundliche Methoden verantwortungsbewusst einzusetzen. • sich mit Berufsleuten der Schulmedizin auszutauschen. Lernstunden 48 davon Präsenzzeit 24 Preis in CHF 520.– Angaben in Std. à 60 Min. Voraussetzungen: keine E E 214 Ausgewählte Module

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=