HPS Ausbildung 2018/2019

Hochst individuell Vielleicht mochten Sie Ihre Methode er­ ganzen? Sagen wir, weil Sie wahrend Ihrer Shiatsu-Ausbildung merken, dass Sie auch gerne mit Akupunktur arbeiten möchten. Auch dieser Wechsel, oder diese Erganzung, sollte problemlos in Ihre Plane integrierbar sein. Jederzeit wachsen Deshalb ist es bei uns so: Ihre Ausbildung konnen Sie jederzeit anfangen und jederzeit Ihren personlichen Ressourcen und Planen an- passen. So konnen Sie wachsen: Anstatt, dass Sie sich zu viel vornehmen, legen wir Ihnen ans Herz, lieber mit einer kleinen Ausbildung zu starten – und an ihr zu wachsen, mit Leich- tigkeit und voller Energie und Tatkraft. Eidg.Diplom Dieses «Jederzeit wachsen» geht übrigens auch mit den Studiengängen, die zum an- schliessenden eidgenössischen Diplom führen. Zwar buchen Sie einen solchen Studiengang am besten auf einmal wegen der Bundes­ beiträge. Jedoch lässt sich sogar das Pensum der Studiengänge anpassen: Auch Ihre Berufs- ausbildung können Sie klein anfangen und dabei wirklich gross rauskommen. Module Das ist also unsere Philosophie; zum Ausdruck kommt sie in den Modulen: Gut uberblickbare Kurs-Einheiten, nach denen man über min- destens eine Kompetenz mehr verfügt, die man direkt anwenden kann. Fur jede Ausbil- dung gibt es mehrere Einsteiger-Module, also solche, mit denen Sie starten konnen. Der Vorteil: Diese Einsteiger-Module haben wir so über das Jahr verteilt, dass Sie praktisch jeder- Rein sachlich gesehen Die Luzerner Heilpraktikerschule HPS GmbH ist 1985 als Shiatsu-Schule gestartet. Mittler- weile bietet der Familienbetrieb eine ganze Reihe von Ausbildungen mit dem Ziel des eidgenössischen Diploms, ist also eine Berufs- schule geworden. Die Ausbildungsvarianten sind zahlreich: etwas mehr als 300 Einzel­ module, neun Kurzausbildungen, elf Fach- ausbildungen, zehn Nachdiplomausbildungen und zehn Studiengänge, die zum anschlies­ senden eidgenössischen Diplom führen. 350 Studierende sind fur unsere Ausbildun- gen eingeschrieben, jahrlich besuchen etwa 1’000 weitere Studierende einzelne Kurse. Beschaftigt in verschiedenen Pensen sind 95 DozentInnen und sieben Mitarbeitende fur die Administration. Das Ausbildungskonzept: Neugier Warum mochte jemand TherapeutIn oder HeilpraktikerIn werden? Es gibt sicherlich viele Grunde. Was sie gemeinsam haben, denken wir, ist die Neugier. Wahrscheinlich sind auch Sie neugierig: Was steckt hin- ter den Phanomenen des Lebens? Welche Erklarungen gibt es? Welche Welt- und Menschenbilder? Und: Was kann getan werden, damit die Menschen sich am Leben erfreuen? Ziemlich sofort Niemand sollte warten, bis eine Ausbildung endlich beginnt. Es sollte leicht sein, dieser Neugier zu folgen. Ist sie da, will man ja sofort loslegen. Und – sicher zu Beginn – sollte diese Ausbildung neben den ubrigen Verpflichtungen wie dem Beruf ziemlich einfach Platz finden. Philosophie der HPS Luzern 226 Infos zum Studieren · Philosophie der HPS Luzern

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=