HPS Ausbildung 2018/2019

Ablauf des Studiengangs Pflicht Empfohlen Der Studiengang in Kürze Beruf: NaturheilpraktikerIn mit eidg.Diplom in der Fachrichtung: Ayurveda-Medizin Voraussetzungen: •• Abschluss Sekundarstufe II: z.B. Beruf oder Matura •• bei Abschluss des Studiengangs 22 Jahre •• keine medizinischen Vorkenntnisse notwendig Bundesbeiträge bis zu CHF 10’500.– Details: www.heilpraktikerschule.ch/bundesbeiträge Vorfinanzierung bis zu CHF 18’000.– Details: www.heilpraktikerschule.ch/geh-deinen-weg Entspricht z.B. den Richtlinien von: ASCA, EMR, OdA AM Kooperationspartner: Rosenberg Europäische Akademie für Ayurveda REAA Ausbildungsdauer: •• 3 Jahre: 65% Auslastung •• 4 Jahre: 50% Auslastung Ayurveda-Medizin mit anschliessender Höheren Fachprüfung (HFP) zum eidg. Diplom Heilkunst und Wissenschaft Jahrtausende alt, hochaktuell: Der Ayurveda hat eine klare, wissenschaftliche Systematik entwickelt. Damit beschreibt er die Hinter- gründe für Gesundheit und Krankheit und zeigt Therapiewege auf, um nachhaltige Gesundheit zu erlangen. Krankheit ist ein Ungleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele. Der Mensch lebt oft gegen seine Natur. Ignoriert körperliche, geistige und seelische Bedürfnisse, gerade hierzulande. Diese Lebensweise begünstigt alle möglichen Beschwerden. Als Ayurveda-MedizinerIn verhelfen Sie Menschen zu Wohlbefinden, Entspannung und Abwehrkraft. Doch Ayurveda-Therapien und Kuren wollen die Ursache von akuten und chronischen Leiden beseitigen, nicht nur die Symptome bekämpfen, und so behandeln Sie auch komplexe Krankheitsbilder – und berei- ten den Weg zu ganzheitlicher Genesung. Beschreibung S. 27 Ayurveda Grundlagen Kurative Behandlungen und Klinische Medizin WestMed AM 700 (M1) Praxis Fachthemen BP/HFP (M3–M5) Praktikum AM Stufe 1 Praktikum AM Stufe 2 Fachrichtung (M2) Berufskompetenzen (M1, M3 –M5) Praktikum (M6) 36 Ayurveda · Studiengang · Ayurveda-Medizin

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=