HPS Ausbildung 2018/2019

Der Haken war der: Zwar gibt es jetzt Bundes­ beiträge für unsere Studiengänge zur Natur- heilpraktikerIn, KomplementärTherapeutIn und zur Medizinischen MasseurIn. Aber erst dann, wenn man die eidg. Prüfung abgelegt hat. Fazit: Bundesbeiträge ja, aber ganz schön spät. Zwei Lösungen Dafür gibt es aber gleich zwei Lösungen, eine vom Bund selber: Wer die Beiträge vorher braucht und weniger als 88 Franken Bundes- steuer entrichtet, kann beim Bund einen «An- trag auf Teilbeträge» während der Ausbildung stellen. Die andere Lösung kommt von der Heilpraktikerschule Luzern, also von uns: Wir Bundesbeiträge, Vorfinanzierung und ein Haken, der keiner mehr ist September 2017. Doppelte Freude: Endlich gibt es eidgenössische Diplome in der Alternativmedizin und der Komplementärtherapie, dies seit 2015. Und jetzt gibt es auch Bundesbeiträge an die Ausbildungskosten – mit einem kleinen Haken: die späte Auszahlung. Doch auch das ist jetzt geregelt. bieten die Möglichkeit, sich Ausbildung und Bundesbeiträge von uns vorfinanzieren lassen, zinsfrei. Die Bundesbeiträge Wer mit Wohnsitz in der Schweiz eine Ausbil- dung absolviert, die über die Höhere Fachprü- fung (HFP) zum eidgenössischen Diplom führt (bzw. über die Berufsprüfung zum eidgenös- sischen Fachausweis), wird durch Bundesbei- träge von bis zu 10’500 Franken unterstützt (bzw. 9’500 Franken). Diese Bundesbeiträge werden zum Zeitpunkt des Absolvierens der Berufsprüfung ausbezahlt, unabhängig vom Bestehen. Warum wir diese Vorfinanzierung anbieten 1985, als Ulrike die Grundsteine zur Heilpraktikerschule Luzern gelegt hat, war Naturheilkunde noch verpönt, einiges sogar verboten: Akupunktur zum Beispiel. Heute ist das anders: Es gibt eidgenössische Dip- lome, das ist Anerkennung pur, und es gibt Bundesbeiträge, noch mehr Anerkennung für etwas, das sehr vielen Menschen sehr gut hilft. Dass aber die Bundesbeiträge nicht dann entrichtet werden, wenn sie den Student Innen wirklich hilfreich wären, hat uns überrascht, und so haben wir nach einer anderen Lösung gesucht. Die Idee der Vorfinanzierung erschien uns zunächst allzu fantastisch. Doch Ulrike hat diese Idee durchgerechnet und eine klare Kalkulation aufgestellt. Diese Kalkulation beinhaltet, dass Ulrike ihre persönlichen Pensionskas- sengelder für diese Vorfinanzierung zur Verfügung stellt, sie wird ja bald pensio- niert. Ausserdem will sie auch nach der Pensionierung für die Heilpraktikerschule Luzern arbeiten und auf diese Weise wei- tere Beiträge leisten. 9 TCM Naturheilkunde Ayurveda Komplementärtherapie Massage-Praktiken Schulmedizin Berufskompetenzen Module Infos Anhang Neu · Bundesbeiträge, Vorfinanzierung und ein Haken, der keiner mehr ist

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=