HPS Ausbildung 2022-2023 LAVENDEL

Für Alternativmedizin AM, also die NaturheilpraktikerIn mit eidg. Diplom, gilt: Unbedingt, und zwar innerhalb von fünf Jahren nach dem Abschluss an der Heilpraktikerschule. Denn viele Kantone werden, wenn sie es nicht schon gesetzlich geregelt haben, in den nächsten Jahren für eine Praxisausübungsbewilligung eine Höhere Fachprüfung bzw. das eidg. Diplom verlangen. Für Medizinische MasseurInnen gilt: Mit der Berufsprüfung bzw. mit dem eidg. Fachausweis ist es viel einfacher, eine Anstellung zu finden, zum Beispiel in einer Rehaklinik. Und für alle gilt: Mit dem Absolvieren des eidg. Abschlusses erhalten Sie die Bundesbeiträge an Ihre Ausbildungskosten zurück. Zudem zeichnet sich ab, dass immer mehr Krankenkassen TherapeutInnen mit einem eidg. Abschluss höhere Tarife vergüten. Und insgesamt ist es einfacher, eine Anstellung zu finden. Wie viele StudentInnen bestehen die HPSPrüfungen prozentual? Die Erfolgsquote im ersten Anlauf bei HPSPrüfungen bewegt sich seit Jahren zwischen 80 und 90 Prozent. Sollte es nicht sofort klappen, dürfen StudentInnen die HPS-Prüfung dreimal wiederholen. Wir achten aber darauf, frühzeitig zu erkennen, ob jemand Mühe haben wird; so können wir das weitere Studium gemeinsam besprechen und Lösungen finden, zum Beispiel ein Lerncoaching, bevor die Enttäuschung da ist. …zu Kosten Kann ich die Ausbildungskosten von der Steuer abziehen? Und Weiterbildungen? Ja, in den meisten Kantonen lassen sich bis zu 12’000 Franken jährlich für Aus- und Weiterbildungen von den Steuern abziehen. Die Voraussetzungen: Sie haben diese Kosten selbst getragen und keine finanzielle Unterstützung Ihres Arbeitgebers erhalten; durch die Aus- oder Weiterbildung können Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten – ob Sie die betreffende Tätigkeit später auch tatsächlich ausüben, ist irrelevant; Sie haben bereits einen Abschluss auf Sekundarstufe II wie eine Berufslehre oder Matura erreicht; und es handelt sich nicht um Ihre Erstausbildung. Ist das Schulgeld auf einmal zu bezahlen? Nein, das Schulgeld ist in der Regel in halbjährlichen Teilzahlungen zu entrichten. Welche Kosten für Lehrmittel und Lehrbücher habe ich selbst zu tragen? Alle Kursskripte werden kostenlos abgegeben oder stehen zum Download bereit. Die Fachliteratur und Lehrbücher sind selber im Handel zu beziehen. Welche ungefähren Kosten dafür anfallen, ist bei den Ausbildungen jeweils in der Übersicht unter «Zusätzliche Kosten» vermerkt. Diese Übersicht ist in unseren Broschüren abgedruckt; eine detaillierte Auflistung steht ebenfalls auf unserer Website auf der Fachbücherseite zum Herunterladen bereit. Gibt es für die Ausbildungen finanzielle Unterstützung? Für Ausbildungen, die zu eidgenössischen Diplomen führen, gibt es seit 1. Januar 2017 Bundesbeiträge von bis zu 10’500 Franken. Diese Bundesbeiträge werden zum Zeitpunkt des Absolvierens der eidg. Prüfung ausbezahlt, unabhängig vom Bestehen. Die Heilpraktikerschule Luzern bietet eine Vorfinanzierung von bis zu 40% des Schulgeldes an, maximal 18’000 Franken an. Die Vorfinanzierung ist zinsfrei; verrechnet wird lediglich ein einmaliger Vorfinanzierungsbeitrag. Zur Risikominimierung erlauben wir uns, nach der Fälligkeit einen moderaten Verzugszins zu verrechnen. Diese Vorfinanzierung ist ein Angebot, es besteht kein Anrecht darauf. Weitere Infos zur Finanzierung finden Sie auf www.heilpraktikerschule.ch/geh-deinen-weg 131 TCM Naturheilkunde Ayurveda Komplementärtherapie Massage-Praktiken Schulmedizin Berufskompetenzen Anhang Infos zum Studieren · Haufig gestellte Fragen… Infos

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=