HPS Ausbildung 2022-2023 LAVENDEL

Lavendel – und noch mehr Hilfreiches Die einen haben den Lavendel. Die anderen gute Alternativen. Unsere DozentInnen stellen vor. Ulrike von Blarer Zalokar Gründerin und Inhaberin der Heilpraktikerschule Luzern, Heilpraktikerin für Chinesische Medizin mit Akupunktur, Phyto West-TCM und Diätetik West-TCM; KomplementärTherapeutin mit eidg. Diplom in der Methode Shiatsu; Autorin von Fach- und Publikumsbüchern, zum Beispiel «Baldrian macht munter». Ulrike hat einen Zeitungsartikel zu Lavendel verfasst: www.heilpraktikerschule.ch/heilkrautlavendel Phyto West-TCM: «Lavendel, genau was wir jetzt brauchen» «Das war prophetisch: Zur Arzneipflanze 2020 wurde dasjenige Heilkraut gewählt, und zwar bereits im Herbst 2019, das genau das tut, was wir dann während Corona so nötig hatten. Mit Phyto WestTCM gesprochen: Lavendel beruhigt das Shen, also den Geist, hilft bei Angst, Unruhe, Rastlosigkeit, zwanghaften Gedanken, ist dabei ausgesprochen kraftvoll. Und wer sich nur schwer entscheiden kann, erhält die Ruhe, die es für Entscheidungen oft halt einfach braucht. Morgens und mittags eine Tasse Tee: ein, zwei Teelöffel Lavendelblüten aus dem Garten oder der Apotheke mit heissem Wasser übergiessen. Auch das Duftschälchen bringt Wirkung, ein paar Tropfen Lavendelöl reichen. Am besten ist eine Tinktur. Eine Phyto-WestTCM-TherapeutIn erstellt sie individuell, basierend auf der TCM-Diagnostik.» 16 Thema: Lavendel

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=