HPS Ausbildung 2022-2023 LAVENDEL

sessions», so heisst das in Zoom. Diese «breakout sessions» lassen sich auch sehr gut moderieren. Sehr viel Unterricht ist mittlerweile didaktisch direkt für Online konzipiert: Dazu gehört, dass zusätzliche Tools zum Einsatz kommen, zum Beispiel Padlet, Quizlet, Kahoot et cetera. Zudem sind wir dran, im Verlaufe des Jahres 2022 ein professionelles LMS einzusetzen, man lernt da immer neue Abkürzungen: Lern-Management-System. Und hybrider Unterricht? Einige DozentInnen unterrichten bereits hybrid, und sie erhalten sehr gute Rückmeldungen. Wir unterstützen sie dabei so gut wie möglich, zum Beispiel mit Weiterbildungen. Zudem überlegen wir, wie wir unsere Unterrichtsräume technisch besser ausrüsten, also mit zusätzlichen Monitoren, auf denen man die Studierenden sieht, die online mitmachen. Oder automatisch schwenkende Kameras, die die DozentIn filmen, wohin sie oder er auch geht. Viel Technik. Ja, das ist mittlerweile echt sehr viel Technik. Daher ist auch immer eine TechnikerIn direkt erreichbar, wenn mal was nicht klappt. So können sich die DozentInnen voll auf ihren Job konzentrieren, im Wissen, dass TechnikHilfe ganz nah ist. Du hast vorher das LMS erwähnt, das Lern-Management-System. Was ist das? Als StudentIn hast du dann ein Login, und damit kommst du sozusagen an deinen HPS-Online-Schreibtisch. Da ist alles: Deine Kursunterlagen, dein Unterrichtsplan, dein Zugang zum Online-Unterricht, alles. Wir müssen da zwei Systeme zusammenführen, deshalb dauert das etwas, aber Mitte bis Ende 2022 sollte es laufen. Ihr habt auch Filme produziert? Ja, um Abläufe und Grifftechniken genau zu zeigen, zum Beispiel für den Lymphdrainage-Unterricht. So können die StudentInnen zuhause besser üben. Bei einer Ausbildung ist das Soziale ebenfalls wichtig. Wie kommt es zu diesem gemeinsamen Austausch, wenn der Unterricht online ist? Das ist wahr. Und es war auch der meistgenannte Aspekt bei den Nachteilen des OnlineUnterrichts. Aber da fast alle unsere Ausbildungen viele praktische Module haben, ist der Anteil der Kurse, die vor Ort stattfinden, noch recht hoch. D. h. das Soziale lebt vor allem in den praktischen Kursen – aber auch im hybriden Theorie-Unterricht. Denn dann kann man ebenfalls vor Ort kommen und mit Leuten direkt sprechen. Als StudentIn der Heilpraktikerschule Luzern ist man schlussendlich technisch hochgerüstet: Computer mit Kamera und Mikrophon, ev. Drucker, ev. zweiter Bildschirm, ev. Tablet mit Stift für Notizen, schnelles WLAN… inwiefern passt das noch zur Achtsamkeit der NaturheilpraktikerIn und der KomplementärTherapeutIn? Nun ja, die traditionellen Therapieformen und das moderne Leben schliessen sich gegenseitig überhaupt nicht aus. Vielmehr ermöglicht der Online-Unterricht eine professionelle therapeutische Ausbildung für viele Personen, die es sich früher nicht hätten organisieren können. Ausserdem kommen jetzt langsam immer mehr Millenials zu uns an die Schule, und die sind ja sehr gewohnt, dass vieles online ist. Auf der anderen Seite wird die Naturheilkunde, gerade weil sich das Welt28 Neu · Entwicklung des Unterrichts

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=