HPS Ausbildung 2018/2019

Ayurveda an der Heilpraktikerschule Luzern Ayurveda-Ausbildungen mit anschliessendem eidgenössischem Diplom, das gibt es jetzt an der Heilpraktikerschule Luzern. Diese Ausbildungen werden zusammen mit der Europäischen Akademie für Ayurveda angeboten. Im August 2015 startet das erste Modul. In den neuen Räumen der Heilpraktikerschule Luzern wird bald der Duft ayurvedischer Kräuter, Gerichte und Massageöle zu riechen sein: Die FachdozentInnen der Europäischen Akademie für Ayurveda werden ab dem Spätsommer die Methoden und Techniken ayurvedischer Heilkunst unterrichten. Dazu sind die Heilpraktikerschule Luzern und die Europäische Akademie für Ayurveda eine Partnerschaft eingegangen. Die Ayurveda- Ausbildungen sind modular aufgebaut und lassen sich damit individuell gestalten, je nach den Bedürfnissen und Ressourcen der StudentInnen. Ausserdem kann der Startzeit- punkt individuell gewählt werden. Und: Die Ayurveda-Studiengänge sind von Anfang an auf die eidgenössischen Diplome ausgerichtet. Ayurveda an der Heilpraktikerschule Luzern Für eidgenössische Diplome Folgende zwei Ayurveda-Ausbildungen führen zu eidgenössischen Diplomen und werden deshalb durch Bundesbeiträge unterstützt: Ayurveda-Therapie KT (eidg.Dipl.) (S. 38) und Ayurveda-Medizin (eidg.Dipl.) (S. 36) . Als Einstieg Für den Privatgebrauch gibt es Ayurveda-Kurzaus­ bildungen: Ayurveda-Ernährung (S. 40) und Ayurveda-Massage (S. 42) . Hier lernen Sie Praktisch-Nützliches, das Ihnen für sich selbst und auch innerhalb Ihrer Familie hilft. Für EMR Die zwei Kurzausbildungen Ayurveda-Ernährung (S. 40) und Ayurveda-Massage (S. 42) führen mit den entsprechenden Aufschulungen in Schulmedizin zur EMR-Registrierung. Von den Kurzausbildungen zu den Studiengängen mit anschliessendem eidgenössischem Diplom ist der Weg nicht weit. Jeden Monat kostenlose Infoabende. Daten auf unserer Website. Zur Weiterbildung Diese Kurzausbildungen eignen sich auch als gezielte Weiterbildung für TherapeutInnen anderer Methoden: zum Beispiel für Fussreflexzonen-TherapeutInnen, BerufsmasseurInnen, KinesiologInnen oder TEN- TherapeutInnen. Bundesbeiträge Seit 1. Januar 2017 gibt es schweizweit Bundesbei- träge bis zu 10’500 Franken für Ausbildungen, die zum eidgenössischen Diplom führen. Weitere Details zu den Bundesbeiträgen und zur Vorfinanzierung finden Sie auf unsere Webseite. Siehe auch «Bundesbeiträge, Vorfinanzierung und ein Haken, der keiner mehr ist» ab Seite 9. 12 Neu · Ayurveda an der Heilpraktikerschule Luzern

RkJQdWJsaXNoZXIy MzA1MTI=